Fisch-Variationen zu Dill-Curry-Honig-Sauce mit Vanille-Karotten

Monatliche Kochrunde September 2019

Fisch-Variationen zu Dill-Curry-Honig-Sauce

Zutaten: (4 Personen)

500 ml Sahne
100 ml Milch
4 TL Honig
4 TL Dill, getrocknet
1 TL Currypulver (Masala Curry)
4 EL Zitronensaft oder Limettensaft
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
2 EL Brühe
2 TL Pfeffer
2 Prisen Zucker
2 Prisen Salz
etwas Saucenbinder, hell
4 Portionen Fisch nach Wahl

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden, während der Fisch (ebenfalls mit etwas Pfeffer und Curry gewürzt) brät. Den gebratenen Fisch aus der Pfanne nehmen, dann zuerst die Zwiebelwürfel und etwas später den Knoblauch hinzugeben und beides für etwa 1 – 2 Minuten im verbliebenen Fett anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  2. Anschließend die Sahne und die Milch hinzugeben. Sobald die Sauce wieder köchelt, den Honig unterrühren und Dillspitzen, Masala Curry, Brühe und Zitronensaft hinzugeben. Mit hellem Soßenbinder andicken, falls nötig, bei 300 ml Sahne und Milch hat ein Esslöffel Soßenbinder genügt. Nach Zugabe einer Prise Zucker noch mit (wenig) Salz und (viel) Pfeffer abschmecken.
  3. Die Sauce schließlich einige Minuten ziehen lassen, währenddessen kann auch der Fisch wieder in die Sauce gelegt werden, um wieder heiß zu werden.

Dazu passt natürlich besonders gut Reis.

Vanille-Karotten

Zutaten: (4 Personen)

1 1/2 Bund Möhren mit Grün (Bundmöhren)
1 TL Rohrohrzucker
1 1/2 TL Butter
1 1/2 Vanilleschoten
etwas Zitronenschale, gerieben
100 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

  1. Das Grün von den Möhren abschneiden, dabei ein kleines Stück Grün stehen lassen. Möhren schälen und etwas dickere längs halbieren.
  2. In einer großen Pfanne Butter und Zucker leicht karamellisieren lassen, die Möhren hinzu geben. Vanilleschote längs halbieren, das Mark auskratzen und Mark und Schote mit etwas Zitronenabrieb zu den Möhren in die Pfanne geben. Wenn die Möhren rundum leicht glasiert sind, mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Deckel auf die Pfanne legen und ca. 15 Minuten garen.

  Quelle: Chefkoch.de

Koch:

Michael Hamm

Drucken