Versammlung 2017

Die Jahresversammlung 2017 wurde diesmal auf Anfang Februar verlegt, da bereits die Januar Kochrunde wegen der Weihnachtsfeier 2016 entfallen ist.

Dazu hat Mitglied Klaus K. wieder die Räumlichkeiten seines Feldstadels zu Verfügung gestellt und um die emotionalen Gespräche einer „Hauptversammlung“ beginnen zu können, haben wir uns vorher diesmal mit warmen Leberkäse mit Kartoffelsalat und „Inges“ unschlagbaren Endiviensalat gestärkt.

Bei der anschließenden Gesprächsrunde, die von unserem Küchenchef geleitet wurde kamen folgende Punkte zur Ansprache:

Rückblick Weihnachtsfeier 2016
Termine 2017
Ablauf Kochrunden
Mitgliederbestand
25 Jahre Männerkochrunde
Termin Weihnachtsfeier 2017

  • Punkt 1:
    Bis auf 2 – 3 Kleinigkeiten waren alle Mitglieder mit der Organisation und dem Ablauf der Weihnachtsfeier zufrieden. Dem Eigenkostenanteil von 10.- Euro pro Person wurde zugestimmt
  • Punkt 2:
    Für das Jahr 2017 wurde ein Ausflug nach Langenburg im Rahmen der Verabschiedung von Frau Elsbeth G. geplant. Ein Termin für des Mitarbeiteressen der Kirchgemeinde steht noch nicht fest.
  • Punkt 3:
    Der Ablauf der monatlichen Kochrunden und Reinigung wurde nochmalig besprochen.
  • Punkt 4:
    2 Mitglieder verlassen 2017 die Kochrunde. Unser Kochrundenchef konnte aber 2 neue Person nennen, die ab Februar die Kochrunde wieder ergänzen.
  • Punkt 5:
    2017 steht eine größere Feierlichkeit an. Die Männerkochrunde Gottwollshausen wird 25 Jahre alt und das wollen wir gebührend feiern. Als Termin wurde der 11.11 – 12.11.2017 festgelegt. Die Veranstaltung findet im Gemeindehaus statt und das Essen wird in einer monatlichen Kochrunde allgemein festgelegt.
  • Punkt 6:
    Dem Wunsch einiger Mitglieder zukünftig besser in die Vorbereitungen der Weihnachtsfeier involviert zu sein wurde entsprochen und der neue Termin für 2017 auf den 20.01.2018 festgelegt. Über das Gericht für die Feier wird in einer monatlichen Kochrunde allgemein abgestimmt.

Zum Abschluss wurde noch über den aktuellen Kassenstand informiert und ganz nebenbei die „leeren Flaschen“ gegen „volle“ getauscht !

Schreibe einen Kommentar